Das Team


Die Schwerpunkte unserer Erziehrinnen

Die Schwerpunkte der Erzieherinnen überschneiden sich. Zu Feiern, Workshops, Projekten und auch in der religionspädagogischen Woche werden in die Schwerpunkte eingebaut und miteinander verbunden.

Buch, Theater und mehr

Die Erzieherin betrachtet mit den Kindern verschiedene Bilderbücher oder Tischkarten. Sie bereitet verschiedene Tischtheaterstücke vor, die dann von ihr vor- und mit den Kindern nachgespielt werden. Den Kindern macht dies viel Freude. Besonders das Nachspielen und das Selbsterfinden der verschiedenen Stücke.

Englisch

Die Erzieherin macht einmal in der Woche einen “English Day“. Es wird ein Morgenkreis gemacht. Dort werden englische Lieder gesungen. Die Erzieherin redet den ganzen Tag nur englisch mit allen (egal ob Kind, Eltern oder Erzieherinnen). Mit den Schulkindern wird ein extra Projekt gemacht: „MOPSI“: Mopsi ist ein Hund, der den Kindern viel Englisch vermittelt. Auch in der Krippe werden Fingerspiele und Lieder in englisch gemacht.

Kunst &  Kreativität

Die Erzieherinnen  bereiten Angebote vor in denen mit  verschiedenen Materialien  (Toilettenrollen, Wolle, Tusche,  Buntstift, Kleister,  Transparentpapier, etc.) nach  eigenen Ideen oder nach Vorlage  geklebt, gebastelt und gemalt wird.

Psychomotorik

Die Erzieherin hat eine Langzeitfortbildung extra zu diesem Thema mitgemacht. Es wird z.B. das Hengstenbergmaterial aufgebaut. Dort können die Kinder selber entscheiden was sie sich zutrauen und was noch nicht. Die Schulkinder gehen in die Mehrzweckhalle, dort werden verschiedene Angebote durchgeführt.

Kirche

Die Diakonin kommt einmal in der  Woche und erzählt eine biblische  Geschichte. Einmal im Jahr haben  wir eine religionspädagogische  Woche und zweimal im Jahr  gestalten wir zusammen den  Familiengottesdienst in der Kirche.

Die Kochfrau

Seit 2006 haben wir das  Glück, eine eigene Kochfrau zu  haben. Frau Bartels bereitet alle  Speisen direkt vor Ort zu. Jeden Tag  frisch und ausgewogen! Die Kinder  werden aktiv am Einkauf und der  Zubereitung beteiligt. Obst, Gemüse  und Eier werden von den Kindern  beim ortsansässigen Gemüsehändler gekauft. Regelmäßig gibt es eine  „Wunschwoche“ in der sich die Kinder Gerichte wünschen dürfen.